Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Entwicklungsprogramm zur Versorgungsinfrastruktur (Einkaufszentrenverordnung)

Einkaufszentrenregelung

Raumordnungsgesetznovelle 2002 und Einkaufszentrenverordnung 2004


Am 25. März 2003 trat eine Novelle zum Steiermärkischen Raumordnungsgesetz in Kraft (Beschlüsse des Landtages vom 24. September und 10. Dezember 2002). Die Hauptthemen dieser Novelle sind die Neufassung der Raumordnungsgrundsätze, neue Bestimmungen zur Einkaufszentrenregelung sowie Maßnahmen zur aktiven Bodenpolitik. Ergänzend wurden auch die Definitionen von Kerngebieten und Industrie- und Gewerbebaugebieten angepasst.

mehr >>

 

Einkaufszentren-Standortverordnungen:

23a Abs. 7 ROG regelt die Möglichkeit über die Ansiedlung von Einkaufszentren in Kerngebieten und Einkaufszentrenbaugebieten hinaus durch eine Standort-verordnung des Landes Einkaufszentren zusätzlich zu realisieren. Den dynamischen Änderungen bei Entwicklung von großflächigen Handelsbetrieben in anderen Orten kann damit besser Rechnung getragen werden und bietet eine flexiblere Lösung für den Vollzug, ist jedoch als Ausnahmeregelung anzusehen.

mehr >>
 

Gutachten zur Handelsstruktur mit nachstehender Gliederung

Standortverordnungen nach ROG § 23a Abs. 7 Stmk.


Prüfung der Auswirkungen von Vorhaben für Einkaufszentren auf:
       • die Bedachtnahme der Funktionsfähigkeit zentraler Orte und deren angestrebte
          Siedlungsstruktur,
       • die Einordnung von Teilräumen in die Entwicklung des Gesamtraumes,
       • einen genügend großer Einzugsbereich und die Sicherung einer ausreichenden
          Nahversorgung
Diese Punkte sind in einem Gutachten zur Handelsstruktur mit nachstehender Gliederung aufzubereiten:

mehr >>

 

Aufbau und Gliederung von Verkehrsgutachten

Standortverordnungen nach ROG § 23a Abs. 7 Stmk.


Prüfung der Auswirkungen von Vorhaben für Einkaufszentren auf großräumige Überlastung der Verkehrsinfrastruktur durch den Betrieb des Einkaufszentrums und die geeignete Verkehrserschließung der Einkaufszentrumsfläche.

mehr >>

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons