Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Der filialisierte Einzelhandel in der Steiermark

Versorgungssituation der steirischen Gemeinden und Kleinregionen

Die Versorgung der Bevölkerung mit den Gütern des täglichen Bedarfes stellt eine wichtige Planungsgrundlage in der Raumplanung dar - ebenso der erweiterte Bedarf z.B. des Möbelhandels oder im Bereich des Angebotes von Baumärkten.
Erstmals liegen nun Daten über die Standorte der Einzelhandelsfilialen in den Branchen Lebensmittel, Drogerie, Möbelhandel und Baumärkte adressgenau vor. Dies ermöglicht einerseits einen raschen Überblick, andererseits jedoch auch eine vertiefende Analyse der Versorgungssituation der Bevölkerung in der Steiermark.
 
Die Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung hat eine Auswertung einer vorliegenden Erhebung der Einzelhandelsstandorte in der Steiermark (RegioPlan Consulting GmbH) durchgeführt. Erfasst wurden die filialisierten Anbieter in den Branchen Lebensmittel-, Drogerie- und Möbelhandel sowie Baumärkte mit insgesamt 1389 Standorten/Filialen innerhalb der Steiermark bis Ende des 1.Quartals 2006.

Von wesentlichem Interesse dieser Analyse ist die Versorgungssituation der einzelnen Gemeinden bezüglich des Lebensmitteleinzelhandels bzw. die allgemeine Versorgung in den steirischen Kleinregionen (räumliche Bezugsbasis: Kleinregionen von 1981; dies stellt in keiner Weise eine Vorwegnahme der Kleinregionsabgrenzung im Rahmen des Projektes regionext dar).
Es soll auch die Position der Teilversorgungszentren in den Kleinregionen hinsichtlich ihrer Versorgungsfunktion im Einzelhandel dargestellt werden.

Zur detaillierten Darstellung der Einzelhandels-Versorgungssituation in der Steiermark ist die Ausweitung der Datengrundlage auf alle Einzelhändler (nicht nur filialisierte Anbieter) geplant.




Downloads:

Externe Verknüpfung Bericht: Der filialisierte Einzelhandel in der Steiermark
Externe Verknüpfung Karte 1: Versorgungssituation der steirischen Gemeinden (Lebensmittel-Einzelhandel)
Externe Verknüpfung Karte 2: Gemeinden mit geringerer Versorgungsqualität
Externe Verknüpfung Karte 3: Gemeinden mit geringer Versorgungsqualität (Detailausschnitt)
Externe Verknüpfung Karte 4: Einzelhandel in der Steiermark 2006: Branchenüberblick (Bezug: Kleinregionen von 1981)
Externe Verknüpfung Karte 5: Lebensmittel-Einzelhandelsfilialen in den Kleinregionen von 1981
Externe Verknüpfung Karte 6: Drogerie-Einzelhandel in den Kleinregionen von 1981
Externe Verknüpfung Karte 7: Baumärkte in den Kleinregionen von 1981
Externe Verknüpfung Karte 8: Möbelhandel in den Kleinregionen von 1981
Externe Verknüpfung Karte 9: Die Versorgungsfunktion der Zentralen Orte im Einzelhandel
Externe Verknüpfung Karte 10: Branchenüberblick: Einzelhandelsstandorte in der Steiermark (A2)

Die Datengrundlage der RegioPlan Consulting GmbH umfasst die filialisierten und organisierten Anbieter. Unter filialisierten Anbietern sind solche Händler zu verstehen, die über mehr als 5 Standorte im österreichischen Bundesgebiet verfügen. Vereinzelte regionale Händler mit mehr als 5 Standorten werden nicht erfasst (überregionale Bedeutung als Kriterium). Organisierte Anbieter sind Nicht-Filialunternehmen, die unter gemeinsamem Dach (kooperiert) auftreten.

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons