Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Leitlinie für die Beurteilung von Örtlichen Siedlungsschwerpunkten

Aufgrund der nunmehr durch das Steiermärkische Raumordungsgesetz 2010 i.d.g.F. geänderten gesetzlichen Vorgaben und der einzelnen Regelungen innerhalb der Regionalen Entwicklungsprogramme, wurde von Seiten der Abteilung 13 - Umwelt und Raumordnung (Referat: Bau- und Raumordnung) eine aktuelle Leitlinie erarbeitet, welche die Voraussetzungen und Kriterien für die Festlegung von Örtlichen Siedlungsschwerpunkten definiert und beschreibt. 
 

Diese Leitlinie soll sowohl als Handlungsanleitung für die Gemeinden und Raumplaner dienen als auch eine möglichst einheitliche Vorgangsweise bei der Beurteilung von Örtlichen Siedlungsschwerpunkten ermöglichen. Ein konkretes Ablaufschema (Prüfschritte 1-4) dient dabei als wesentliche Hilfestellung in der Beurteilung. Diese Leitlinie entspricht nunmehr dem Stand der Technik in der örtlichen Raumplanung und ersetzt somit - gemeinsam mit der 2012 erarbeiteten „Richtlinie für die Festlegung touristischer Siedlungsschwerpunkte" - die „Richtlinie zur Festlegung und Abgrenzung von Siedlungsschwerpunkten" aus dem Jahre 2007.

Download:
Externe Verknüpfung Leitlinie für die Beurteilung von Örtlichen Siedlungsschwerpunkten

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons