Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Programme der EU-Strukturfonds in der Steiermark 2007-2013

In der Strukturfondsperiode 2007 - 2013 beteiligt sich die Steiermark aktiv an verschiedenen Programmen im Bereich der EU-Regionalpolitik.
 

Nationale und Regionale Programme

 

Durch das Ziel-Programm Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark (RWB) wird neben der Förderung einer innovations- und wissensbasierten Wirtschaft die Stärkung der Attraktivität von Regionen und Standorten unterstützt.

Eines der Aktionsfelder dieses Programms bildet dabei die Förderung der
» Integrierten nachhaltigen Raumentwicklung.

Externe Verknüpfung Operationelles Programm ZRW (1,2 MB pdf) >>

 

 

LEADER ist in der Programmperiode 2007 - 2013 kein Strukturfonds, sondern wird im Rahmen des ELER (Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums) als Schwerpunkt 4 des „Österreichischen Programms für die Entwicklung des Ländlichen Raumes 2007 - 2013" abgewickelt.

LEADER 2007-2013 in der Steiermark

 

Grenzüberschreitende bilaterale Programme

 

Durch das Ziel "Europäische Territoriale Zusammenarbeit" (ETZ) soll eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und das Zusammenwachsen der Regionen innerhalb Europas erreicht werden.

Die thematische Schwerpunktsetzung aller Programme des Ziels der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit (ETZ) basiert auf die EFRE-Verordnung (Art. 6) der Europäischen Union. Diese sieht vier Hauptthemen in den Strukturfondsprogramme vor:  

    • Innovation 
    • Umwelt 
    • Zugänglichkeit / Erreichbarkeit
    • Nachhaltige Stadtentwicklung

In bilateralen Programmen wird die Entwicklung von grenzüberschreitenden, wirtschaftlichen und sozialen Projekten ermöglicht (vormals INTERREG IIIA). Die Steiermark beteiligt sich an zwei Programmen der grenzüberschreitenden Kooperation:

Im grenzüberschreitenden Programm Österreich - Slowenien 2007-2013 werden gemeinsame Projekte aus den Bereichen Wettbewerbsfähigkeit, Wissen und wirtschaftliche Kooperation sowie nachhaltige und ausgewogene Entwicklung gefördert. Neben dem Land Steiermark beteiligen sich auch das Burgenland und Kärnten.
Externe Verknüpfung Mehr...

Die Schwerpunkte des Programms Österreich - Ungarn 2007-2013 bilden grenzüberschreitende Projekte aus den Bereichen Innovation, Integration und Wettbewerbsfähigkeit sowie nachhaltige Entwicklung und Erreichbarkeit. An diesem Programm beteiligen sich auf österreichischer Seite neben der Steiermark auch Niederösterreich, das Burgenland und Wien.
Externe Verknüpfung Mehr...

Externe Verknüpfung ETZ - Steiermark 2010-2020 (Programmfolder) »

 

Transnationale Kooperationsprogramme

 

Die Transnationalen Kooperationsprogramme zielen auf die Schaffung und Förderung der transnationalen Zusammenarbeit von Regionen innerhalb vordefinierter Kooperationsräume ab (vormals INTERREG IIIB). Die Steiermark liegt in drei Kooperationsräumen und hat in den entsprechenden Programmen die Möglichkeit, sich mit Projekten der transnationalen Zusammenarbeit zu beteiligen:

 

Daneben beinhaltet das Ziel der Europäischen Territiorialen Kooperation (ETZ) auch Programme, in denen interregionale Zusammenarbeit und Netzwerke unterstützt werden. Sie unterstüzen  die Effizienzerhöhung der Regionalpolitik durch Förderung interregionaler Zusammenarbeit, Schaffung von Netzwerken und Erfahrungsaustausch zwischen den regionalen und lokalen Behörden:

 

EU-Regionalpolitik in der Steiermark 2000-2006

  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons