Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Motivation - Funktionen - Inhaltliches Schema

Motivation

Entsprechend den Vorgaben des Steiermärkischen Raumordnungsgesetzes und des Externe Verknüpfung Landesentwicklungsprogramms 2009 wurden Anfang der 90er Jahre für 15 Planungsregionen regionale Entwicklungsprogramme erlassen. Im Jahr 2001 erfolgte die erste Fortführung eines Regionalen Entwicklungsprogrammes für die Planungsregion Leibnitz. Diese leitete eine neue Generation ein. Bis 2009 wurden nun alle Planungsregionen mit Ausnahme von Feldbach eine REPRO neu erstellt und beschlossen.

Für 2015 wird die nächste Generation der Regionalen Entwicklungsprogramme vorbereitet.

 

Regionale Sichtweise

Bedeutung und Stellenwert einer gemeindegrenzübergreifenden Raumplanung einschließlich regionalpolitischer Maßnahmen (Förderungen) haben sich in den letzten Jahren erhöht. Siedlungs- und Wirtschaftsentwicklung, Verkehrs- und Umweltprobleme machen nicht an Gemeindegrenzen halt. Das erfordert sektorübergreifende Vorgaben für die Entwicklung der steirischen Planungsregionen, die mit den örtlichen und regionalen Entscheidungsträgern abgestimmt sind.

Dafür sind notwendig:  

  • ein intensiver Abstimmungsprozess mit  regionale Akteure,  Gemeinden, Dienststellen des Landes etc.),
  • die Berücksichtigung aktueller Planungsgrundlagen und
  • die gezielte Behandlung regionsspezifischer Problemstellungen

 

Funktionen

Die regionalen Entwicklungsprogramme legen nur in jenen Bereichen Ziele und Maßnahmen fest, in denen auf die Raumstruktur der Planungsregion mit regionalplanerischen Mitteln tatsächlich Einfluss genommen werden kann. Die drei großen Handlungsfehler sind hierbei:
  • Darstellung der verbindlichen Zielsetzung des Landes (Selbstbindung bei Fördervergaben)
  • Dokumentation des öffentlichen Interesses des Landes (z.B. bei Umweltverträglichkeitsprüfungen oder Verfahren nach dem Mineralrohstoffgesetz)
  • Verbindliche Vorgaben für die örtliche Raumplanung
 

Inhaltliches Schema

Die Fortführung der regionalen Entwicklungsprogramme erfolgt nach folgendem inhaltlichen Schema:
 
Veordnung Aufbau © A17
Veordnung Aufbau
© A17
 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons