Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Besucherzentrum Grottenhof Kaindorf/S.

Projektträger: Marktgemeinde Kaindorf a.d. Sulm KG

Projektträger

Name:Marktgemeinde Kaindorf a.d. Sulm KG
Adresse:8430 Kaindorf, Grazer Straße 176
 

Projektbeschreibung

Ausgangssituation/Problemstellung:
Eines der wesentlichsten Teilprojekte des Naturparkzentrums Grottenhof ist das regionaleBesucherzentrum. Dieses verfolgt die Intension, dem Besucher! Gast, aber auchEinheimischen, vor allem Kindern, die Besonderheiten, Potentiale, Angebote, Leitbetriebe, etc.der Region, näher zu bringen, bzw. diese dort hin zu leiten. Das Besucherzentrum wird imHauptgebäude, auf etwa 1000m2 und 3 Etagen, Platz finden. Um eine Alleinstellung undbestmögliche Qualität zu erzielen, wurde in einem zweistufigen Verfahren der Bestbieter fürdie Konzepterstellung und Umsetzungsbegleitung ermittelt: Bogner.ccl siehe Beilage (Anbot,Juryprotokoll, Auftragsschreiben, Grobkonzept).Für die Konzepterstellung suchen wir nunmehr um Förderung an.Das Besucherzentrum als eines der Teilprojekte stellt eine synergetische Ergänzung des RegionalenKompetenzzentrums dar, welches ebenso Teilprojekt des Naturparkzentrums Grottenhof ist. DasKompetenzzentrum vernetzt die bedeutendsten Organisationen im Bereich Regionalentwicklung:Naturpark, EU-Regionalmanagement und Ländliche Entwicklung! LE unter einem Dach im sog.
Naturparkhaus. Im Besucherzentrurn erhält sowohl der Besucher, als auch der z.B. Förderungswerber,
Projektbetreiber Auskunft über das Einzugsgebiet, die Projektlandschaft, etc. der betreffenden
Organisationen.


Projektziele:
Erstellung eines Feinkonzeptes, inkl. Umsetzungsbegleitung zur Realisierung desBesucherzentrum am Grottenhof im Rahmen des Naturparkzentrums Grottenhof.Errichtung eines Besucherzentrums mit integrierter Regionalausstellung, das dem Gast, aber auch regional Ansässigen die Qualitäten und Potenziale der Region näher bringt und anregt, die Region in Natura zu erleben. Die Informationen werden in zeitgemäßer, hochqualitativer Form, mit modernster Technik
unterstützt, präsentiert. Das Bruno Baumannzentrum wird in das Besucherzentrum integriert. Einen wesentlichen Schwerpunkt bildet die Vermittlung von Bewusstsein, spannend und spielerisch für Kinder und Jugendliche aufbereitet. Das Projekt betont die Torwirkung zum Naturpark und zur Tourismusregion. Der denkmalgeschützte Gebäudebestand wird in die Gestaltung integriert.

 

Projektstatus

Endabgerechnet
 

Räumlicher Wirkungsbereich:

regional
 

Förderprogramm

ZRW Aktionsfeld Integrierte nachhaltige Raumentwicklung (inkl. Nationale Förderungen)
 

Laufzeit

Beginn: 01.11.2007
Ende: 31.03.2008
 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons