Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Alpenstadt 2010

Projektträger: RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH & Co KG

Projektträger

Name:RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH & Co KG
Adresse:8990 Bad Aussee, Bahnhofstraße (Bad Aussee) 95
 

Projektbeschreibung

Ausgangssituation/Problemstellung:
Der Stadt Bad Aussee wurde auf Antrag das Prädikat Alpenstadt des Jahres 2010 durch die Jury des Vereins der Alpenstädte verliehen. Bad Aussee ist die 13. Stadt überhaupt und erst die zweite in Österreich, der diese Ehre zuteil wurde.
Die Initiative "Alpenstadt des Jahres" entstand aus der Motivation heraus, nachhaltige Modelle zu entwickeln, welche die einzigartige Naturlandschaft der Alpen, die wirtschaftliche Tätigkeit und das städtische Leben in Einklang bringen. Basierend auf dem internationalen Vertragswerk der Alpenkonvention, der 8 Staaten im Alpenraum angehören, sollten diese drei Schwerpunkte in die Praxis umgesetzt werden. Politiker wie Bürger sind gleichermaßen aufgerufen die nachhaltige Entwicklung ihres Lebensraumes zu sensibilisieren.
Alle Gemeinden der Kleinregion, die Bevölkerung und Vereinigungen (z.B. aus Gewerbe, Kunst und Ökologie) können und sollen mit eigenen Projekten mitwirken. Kinder und Jugendliche sollen besondere Freiräume erhalten, da sie ihre Bedürfnisse und Interessen als künftige Erwachsene entwickeln und artikulieren müssen.


Projektziele:
Ziel ist es im Zuge von Aktivitäten und Veranstaltungen in möglichst vielen der zwölf Bereiche der Alpenkonvention (z.B. Energie, Verkehr, Kultur, Naturschutz) konkrete und innovative Umsetzungsschritte zu entwickeln und sie auch durchzusetzen.
Dies ist auch verpflichtend im Konzept der Alpenkonvention festgehalten.
Konkrete Ziele im Rahmen dieses Projektes:
Planung von Maßnahmen zur Umsetzung der Alpenkonvention in der Kommune und der umliegenden Region
Forcierung der Elektromobilität
Erhaltung und Pflege der traditionellen kulturellen Werte

 

Projektstatus

Endabgerechnet
 

Räumlicher Wirkungsbereich:

kleinregional
 

Förderprogramm

ZRW Aktionsfeld Integrierte nachhaltige Raumentwicklung (inkl. Nationale Förderungen)
 

Laufzeit

Beginn: 01.03.2010
Ende: 31.01.2012
 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons