Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

GRENZ-FREI: "Kick the borders" - Social Youth Soccer Cup

Gleisdorf, 07.-08. Juni 2013

Jugendfußballturnier überwindet Grenzen

Jugendturnier 7.-8. Juni 2013 © Kick the Borders
Jugendturnier 7.-8. Juni 2013Jugendturnier 7.-8. Juni 2013
© Kick the Borders
 

Der Jugendarbeit Oststeiermark ist es gelungen, unter Beteiligung aller Jugendzentren und Streetworks der Oststeiermark sowie des Regionalen Jugendmanagements Oststeiermark das internationale soziale Jugendfußballturnier „Kick the Borders" in Gleisdorf mit mehr als 100 Jugendlichen und 14 Mannschaften zu organisieren. Sogar ein ehem. Spieler aus dem ungarischen Nationalteam, Josef Sebök war dabei.

Das zweitätige Turnier unter der Trägerschaft der WIKI Kinderbetreuungs GmbH stand jedoch nicht nur im Zeichen des Fußballs. Vielmehr sollte auch der grenz- und sprachenüberschreitende Austausch zwischen der Oststeiermark, Slowenien und Ungarn verbessert werden und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden. So kamen die Burschen und Mädchen nicht nur zum Fußballspielen. Am Anreisetag gab es eine Schnitzeljagd, bei der an mehreren Stationen das Thema „Europa" im Vordergrund stand. „Durch eine ausgewogenes Rahmenprogramm können wir an beiden Tagen das Bewusstsein für ein gemeinsames Europa stärken", sagt Heimo Macher vom Jugendhaus [aus]ZEIT in Gleisdorf.

Auch Jugendliche, denen der Fußball nicht ganz so wichtig ist, warenTeil des Projekts. In einem vorbereitenden Workshop der „Panthersie für Europa" lernten die Jugendlichen den Umgang mit Microphon, Radio und Podcasts. Beim Turnier selbst meisterten unsere Jung-Journalistinnen dann die Herausforderung eine Sendung zum „Kick the Borders"-Turnier zu gestalten. Markus Plasencia von der „Panthersie für Europa": „Jugendliche haben viel zu sagen und wollen auch gehört werden. Eine mögliche Ausdrucksform dafür ist das Medium Radio."

Das Projekt unter Trägerschaft der Wiki Kinderbetreuungs GmbH, wurde zum Großteil vom Land Steiermark Abteilung 7 im Rahmen des Projektfonds „GRENZ FREI" gefördert. Ebenso wurde das Projekt vom Land Steiermark Abteilung 6-Jugend kofinanziert. Dieses erste gemeinsame Projekt von Regionalem Jugendmanagement und allen Jugendzentren bzw. Streetworks der Oststeiermark gilt als Vorzeigebespiel in der Region.

 

Weitere Informationen zum Projekt Externe Verknüpfung "Kick the Borders" und zu Externe Verknüpfung GRENZ-FREI

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons