Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Infrastrukturkosten der (Zer-) Siedelung

14.06.2013, Wien

Die Errichtung eines Einfamilienhauses in einem Gebiet mit geringer Siedlungsdichte verursacht Erschließungskosten von Euro 22.400, die zur Hälfte von der öffentlichen Hand zu finanzieren sind. In Zeiten allgemeiner Einsparungen sollten im Sinne einer zukunftsorientierten Raumplanung derartige Infrastrukturkosten künftig verstärkt sichtbar gemacht und Alternativen zum freistehenden Einfamilienhaus entwickelt werden. Im Rahmen der 12. Sitzung des Beirats für Baukultur wurden diese Fragestellungen im Rahmen des Beitrages "Infrastrukturkosten der (Zer)-Siedlung" diskutiert.

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons