Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

TERMINAVISO: Real Corp 2014: Thema "Smarte Städte" - Plan it Smart!

Bei der 19. Internationalen Konferenz zu Stadtplanung und Regionalentwicklung in der Informationsgesellschaft liefern internationale Gastredner mehr als 150 Beiträge aus aller Welt, davon 5 aus der Steiermark

PLAN IT SMART! © www.corp.at
PLAN IT SMART!
© www.corp.at
 

Das REAL CORP Team lädt zur 19. Internationalen Konferenz zu Stadtplanung und Regionalentwicklung in der Informationsgesellschaft ein:

PLAN IT SMART! Clevere Lösungen für "Smarte Städte"
21.-23. Mai 2014
Wirtschaftskammer WIEN

Insgesamt wird es mehr als 150 Vorträge aus aller Welt geben, von europäischen Gastrednern bis hin zu Beiträgen aus Indien, China, Australien, Südafrika, Iran, Teheran, uvm.

Die steirischen Beiträge:

  • ECR Energy City Graz Reininghaus und sein Demobauvorhaben PLUS ERS
    Ernst Rainer; Technische Universität Graz, Institut für Städtebau; Graz
  • Ökotopia - Multidimensional Cities need Multidimensional Data
    Hans-Georg Frantz; FH JOANNEUM, EVU; Kapfenberg
  • Smarte Städte brauchen smarte Unternehmungen
    Hans Schnitzer; Stadtlabor Graz; Graz
  • Smarter Cities - ein Modell lebenswerter Städte

    Bettina Mandl und Susanne Janschitz-Zimmermann; Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Geographie und Raumforschung; Graz

  • Will the Guidebook "Green and Blue Spatial Planning" be a Value Help for Styrian Cities to Become a "Smart City"?
    Christine Schwaberger; Amt der Stmk. Landesregierung Abteilung 13 Bau- und Raumordnung, Örtliche Raumplanung; Graz

 

Thema: PLAN IT SMART! Clevere Lösungen für "Smarte Städte"

"Smart Cities" ist ein häufig verwendeter Begriff geworden und steht für die Einführung von Informations- und Kommunikationstechnologien in die Abläufe einer Stadt und ihrer gebauten Struktur, mit dem Ziel der besseren Integration der physischen Elemente (Gebäude, Infrastruktur) mit dem sozialen und umweltbezogenen Kapital. Angeheizt von diversen "Rankings" ist so etwas wie ein Wettbewerb um den Titel der "Smartest City" ausgebrochen.

Die REAL CORP 2014 wird sich daher mit folgenden Fragen befassen:

  • Was heißt "Smart City" in Bezug auf Lebensqualität?
  • Wie beeinflußt dieser Trend die ökonomischen Perspektiven? 
  • Sind die Konzepte der Nachhaltigkeit und Resilienz Teil der "Smart Cities"-Strategien?
  • Was sind die Auswirkungen auf Politik und Verwaltung?
  • Wie beeinflussen die "Smarten Lösungen" die gebaute Struktur einer Stadt?
  • Nicht zuletzt: Was ist die Rolle von Stadt-/Regionalplanung in und für "Smart Cities"?
    Können wir "SMART PLANEN!" und CLEVERE LÖSUNGEN für STÄDTE und REGIONEN finden?

Für Fragen, Anmerkungen, Vorschläge, steht das REAL CORP Team zur Verfügung:

per E-mail an corp@ceit.at.

 

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons