Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Netzwerkprogramme Urbact III, Interact III und ESPON

Netzwerkprogramm Urbact III

Logo Urbact © urbact.eu
Logo UrbactLogo Urbact
© urbact.eu
 

URBACT, das europäische Kooperationsprogramm für nachhaltige Stadtentwicklung, wird auch in der neuen EU-Förderperiode 2014-2020 fortgesetzt. Der Kooperationsraum wird um Kroatien erweitert und umfasst somit die EU28-Staaten sowie die Schweiz und Norwegen. Das Programm wurde am 17. Dezember 2014 von der Europäischen Kommission genehmigt.

Nähere Informationen: Externe Verknüpfung http://urbact.eu/

 

Netzwerkprogramm Interact III

Logo Interact © www.interact-eu.net
Logo InteractLogo Interact
© www.interact-eu.net
 

Aufgrund dieser einzigartigen Ausrichtung des Programmes richtet sich INTERACT III primär an die zuständigen Ministerien, Regionalverwaltungen und andere öffentliche Institutionen, die an der Umsetzung von ETZ-Programmen direkt mitwirken (z.B. regionale Verwaltungsbehörden, Gemeinsame Sekretariate, Prüfbehörden, Bescheinigungsbehörden, FLCs, NCPs, etc.).
Aktivitäten:
•Trainingsseminare und Workshops zu unterschiedlichen Themen entlang des Zyklus der Programmumsetzung
•Beratungsleistungen
•Bildung und Betreuung von Netzwerken
•Publikation von Studien, Handbüchern, Vorlagen, Checklisten, etc.
•KEEP - Datenbank von ETZ-Projekten aus ganz Europa (Stand: Programmperioden 2007-2013 und 2000-2006)
•Unterstützung makroregionaler Strategien (z.B. EUSBSR, EUSDR, EUSAIR)

Nähere Informationen: Externe Verknüpfung http://www.interact-eu.net/

 

Netzwerkprogramm ESPON

Logo Espon © www.espon.eu
Logo EsponLogo Espon
© www.espon.eu
 

Das Ziel des ESPON 2020 Kooperationsprogramms ist es, die Effektivität der EU Kohäsionspolitik und anderer sektoraler Politiken sowie des Europäischen Strukturfonds und nationaler und regionaler Entwicklungspolitiken durch Erstellung, Verteilung und Promotion territorialer Nachweise zu steigern. Dabei deckt das Programm das Gebiet der gesamten Union und der vier Partnerstaaten Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz ab.

Nähere Informationen: Externe Verknüpfung http://www.espon.eu/main/

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons