Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Call nach der Richtlinie des Landes Steiermark zur Förderung von Stadtumland-Kooperationen, Stadtregionen und urbanen Wachstumsimpulsen im Rahmen des EFRE-Programms "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung 2014-2020"

SMARTE REGIONEN: Regionale Masterpläne für den Breitbandausbau

(Stadt-) Regionen sind Motoren der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklung. Insbesondere für die Schaffung von Arbeitsplätzen bietet das Zusammenwirken der verschiedenen Standortfaktoren in den (Stadt-) Regionen (zentrale Einrichtungen, Bildungsangebote, Verkehrsanbindung etc.) günstige Rahmenbedingungen.

Die Grundlage für eine prosperierende Entwicklung der steirischen Regionen liegt in einem modernen Infrastrukturnetz - gleichermaßen für Personen- und Güterverkehr wie auch für den Datenaustausch. Der Breitbandausbau auf einen modernen Standard mit Glasfaseranbindungen und entsprechenden Kapazitäten bildet eine zentrale Aufgabe für die Versorgung in den Regionen. Zum einen soll der Bevölkerung Kommunikation und die Inanspruchnahme von Dienstleistungen ermöglicht werden, zum anderen ist eine qualitative Internetanbindung für Unternehmen mittlerweile die grundlegende Voraussetzung bei der Standortwahl - sowohl in der Neuansiedelung als auch in der Absicherung und Erweiterung bestehender Betriebsstandorte.

Oberstes Prinzip für die Angebotsverbesserung muss eine strategische Vorbereitung von Einzelmaßnahmen im Rahmen sogenannter Regionaler Masterpläne sein, um

  • einen Überblick über die vorhandene Netzqualität in der Region zu erhalten,
  • effiziente Ausbaumaßnahmen zu definieren und eine hohe Ausschöpfung der Bundesfördermittel („Breitband-Milliarde") sicherzustellen,
  • Einzelmaßnahmen und Kleinprojekte (Straßensanierungen, Kanalbauarbeiten etc.) für den Breitbandausbau zu nutzen (Stichwort: Mitverlegung) und
  • eine Abstimmung zwischen den Gemeinden und Infrastrukturbetreibern / Anbietern in den Regionen zu erreichen.
 

Modalitäten

  • Das Gesamtbudget der Projektausschreibung als Summe der bereitgestellten Projektfördermittel beträgt maximal € 1.500.000,-- (EFRE und Mittel des Landes Steiermark).

  • Bis zu 60% Förderung für die Ausarbeitung eines regionalen Masterplanes.

 

Zeitplan

Projekte können bis zum 29. Jänner 2018 (einlangend in der Abteilung 17) eingereicht werden.

 

Antragsrelevante Unterlagen

Hier stehen alle relevanten Antragsunterlagen, Formulare und Beilagen zum Download zur Verfügung:

Externe Verknüpfung Infoblatt zum Call 2017
Externe Verknüpfung Beschreibung zum Call 2017
>> weiter zu den Downloads

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons