Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Programme der EU Strukturfonds in der Steiermark 2014-2020

Stadtumlandkoopertionen, Stadtregionen und urbane Wachtumsimpulse

Erstmals gibt es für ganz Österreich ein gemeinsames EFRE-Programm in welchem Bund und Länder auf ein Wachstum und Beschäftigung ausgerichtet gemeinsames Förderprogramm erarbeitet haben.
Aus dem Landesentwicklungsleitbild Steiermark ergibt sich, dass es das übergeordnete Ziel der Steiermark ist, sich zu einem international wahrgenommenen, mit den Nachbarregionen und den Europäischen Zentren funktional vernetzten Standort zu entwickeln.
Die sieben Steirischen Regionen haben jeweils regionale Entwicklungsleitbilder erarbeitet, welche die gemeinsame strategische Ausrichtung mit den regionalen Leitthemen enthalten.

 

Beteiligungsprozesse - Lokale Agenda 21

Die AGENDA 21, die mit ihren 40 Kapiteln alle wesentlichen Politikbereiche einer umweltverträglichen, nachhaltigen Entwicklung anspricht, wurde 1992 von über 170 Staaten in Rio als Aktionsprogramm mit konkreten Handlungsaufträgen für das 21. Jahrhundert verabschiedet.
Die AGENDA 21 ist ein umfassendes Aktionsprogramm zur Umsetzung des Prinzips der nachhaltigen Entwicklung, mit dem Leitprinzip einer nachhaltigen oder dauerhaft Umwelt- und sozialgerechten Entwicklung.

 

Interreg V

Interreg  ist seit 1991 das regionale Förderprogramm der Europäischen Union, mit dem die Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg unterstützt wird. Damit werden regionale Entwicklungsunterschiede verringert und Regionen nachhaltig gestärkt.

 

Integrierte Regionalentwicklung

Die „Richtlinie des Landes Steiermark zur Förderung Integrierter Regionalentwicklung mit den Schwerpunkten Regionalmanagement und Beteiligungsprozesse (Lokale Agenda 21)" wurde am 12.11.2015 von der Steiermärkischen Landesregierung beschlossen.

Zur Umsetzung von Entwicklungsaufgaben stehen in allen Regionen der Steiermark professionelle Strukturen in Form von eigenen Gesellschaften zur Verfügung (Regionalmanagements). Sie koordinieren die regionalen Initiativen, sichern effiziente Projektentwicklung, Synergieeffekte und Knowhow-Transfer und treiben relevante Themen wie z.B. raum- und flächenbezogene Standortentwicklung, Förderberatung und andere Regionalentwicklungsthemen voran.

 

LEADER

LEADER ist seit 1991 das Programm der Europäischen Union zur Innovationsentwicklung im ländlichen Raum. Auch in der Förderperiode 2014-2020 erfolgt die Umsetzung innovativer Strategien in ausgewählten Regionen über LEADER im Rahmen des Österreichischen Programms für die Ländliche Entwicklung 2014-2020.

 

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons