Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Gästebuch Raumplanung



27
Einträge
1
Edle Idee - schreckliche UmsetzungHorst Fiedler, 20.08.2017, 12:33

Der im Menü vorangehende Artikel "Warum Raumplanung?" ist sehr klar, auch die Richtlinien und Gesetzestexte sind noch brauchbar. Aber leider wird die Auslegung (örtliche Entwicklungskonzepte) Bürgermeistern und Gemeinderäten, d.h. der sogenannten Politik überlassen, mit trostlosen Ergebnissen.

Wer agiert gegen den Willen der Gemeinde und der Bürger in Kainbach bei Graz?Monika Schmied, 29.08.2016, 10:13

War gerade beim Gemeindeamt Kainbach bei Graz - gegen den Willen der Gemeinde wurde ein großes Hanggrundstück (EZ 35 KG 63239 Kainbach), das früher als landwirtschaftliche Nutzfläche ausgewiesen war, in "Freiland" vom Land -gegen den Willen der Gemeinde -, umgewidmet. Dahinter steckt vermultich ein Konsortium, das diese große Grundstück verbauen möchte (ein diesbezüglicher Antrag liegt bei der Gemeinde auf). Ich hätte gerne gewusst, wer dahinter steckt. Die Wiese ist sumpfig und bei Starkregen wurden unsere Hauser, auf der gegenüberliegenden Straßenseite, ofters überschwemmt; eine weitere Versiegelung der Fläche würde unsere ohnedies präkere Lage noch verschärfen. Wir warden uns in jedem Fall gegen eine Verbauung mit einer Bürgerinitiative wehren!

wo bleibt der gesunde hausverstand im lafnitztalJohanna Reiter, 10.04.2010, 18:19

vor wenigen wochen wurden im ort waldbach an einem samstag (!!!) linksseitig der lafnitz alle bäume u sträucher in einer blitzaktion gefällt!!

darüber wurde vorher nicht gesprochen
auch nichts veröffentlicht !!
der bürgermeister waldbachs gab auf meine anfrage an: da würde eine siedlung gebaut !!!
und der radfahrweg der neu gebaut werden soll...

(nordseitig eine an allen tagen der woche ab 5 h früh bis in die nacht mit tausenden fahrzeugen befahrene bundesstraße -verbindung zum alpl u nach rohrbach- ostseitig eine große tischlerei - südseitig die lafnitz...)

da gehört maximal ein naturnaher erlebnisspielplatz! dazu eine grillstelle ... blockhüttchen ..aber bitte KEINE siedlung !!!
schön wäre zudem eine infostelle für besucher des jogllandes u bestenfall "der weg des holzes" oä

wenige tage später begann man rechtsseitig der lafnitz mit radikalen schlägerungsmassnahmen!! auf meine anfrage an den nachbarn: das ginge ihm nichts an - (suggestiv: mich auch nicht!) ...grundstück u halle seien verkauft worden...
(es folgten bis dato aber persönliche aktionen gegen mich gerichtet...postlern darf nicht zufahren, mein zaun -4 jahre alt- paßt plötzlich nimmer, der 6 kg dackel der bisher gestreichelt wurde soll erschossen werden wenn er nochmal aufs nachbargrundstück rennt...)

in graz wo ich bei naturschutz u lafnitzbeauftragter angerufen hab -hieß es man wisse von nichts..das würde wohl von BH abgesegnet worden sein ...
jedenfall stellt sich raus das jetzt gewerbegebiet ist und der steht wohl über dem naturschutz.

die zahlreichen vögelarten sitzen derzeit lamentierend oben im wald u wissen nicht wie ihnen geschieht..
fast alle bäume auf einigen hundert metern sind weg...
lebensraum und ernährungsgrundlagen !!

wenn das fortschritt ist, dann frag ich mich
wem so ein schwachsinn eingefallen ist?
und warum man das volk mit solchen aktionen "überrascht" anstatt darüber VORHER zu reden was da wirklich sinn machen könnte!

im dorf stehen genug wohnungen u häuser leer!
auch ein größeres grundstück gäbe es für reihenhäuser zb oder wohnungen!
dem rechtsseitig der lafnitz gelegenen "gewerbe bzw industreigebiet" sind die bäume u sträucher in keiner weise im weg!!
keiner kann sagen, warum man da so intensiv "ausputzt" wenn eh schon auf der linken seite ALLES weggeräumt wurde!

den reaktionen -die meines erachtens aber überzogen sind- zufolge sollte wohl einfach "drübergefahren" werden!
wozu macht man für teures geld RAUMPLANUNG ? RAUMORDNUNG bzw RAUMINFORMATION ?

wenn (in solchen dingen unerfahrene) dorfbürgermeister (und möglicherseise gemeinderäte im verbund) einem europaweit geschützten
naturgeschützten gewässer
so einen stempel aufdrücken dürfen!
einerseits wirbt man für das wanderbare joglland
andererseits zerstört man über jahrzehnte gewachsenes grün ... unverständlich !!!




ReiterwegeJohann Obersberger, 15.07.2009, 07:47

Leider kann ich keinen Reitweg ( Hufeisenreitweg ) auf dieser Homepage finden. Wir suchen schon verzweifelt danach. Auch bei den zuständigen Gemeinden kann man nichts erfahren. Es würde uns Glücklich machen, wenn wir von Euch einige Informationen bekommen würden.

mfG.

FLawi PZVO 2007Roland Sagmeister, 25.09.2008, 09:33

Lob! Durch Bereitstellung von "leer"-Datensätzen, neue Aufteilung von Ebenen, Angabe der RGB Farbwerte habt ihr einiges verbessert. Meine GIS-Software (www.gemigon.at) wird bereits darauf umgestellt.
Doch - Gibt es für Gebiete wie Naturschutz und besonders Gefahrenzonen schon eine flächenfüllenden Schraffur oder ähnl. Die Kennzeichnung der Gebietsgrenze alleine ist manchmel sehr verwirrend (besonders am fertigen Plot) ??. LG aus dem Kärntner Ländle.

Jürgen Reinthaler, 19.08.2008, 10:18

Sg. Damen und Herren

Warum wird bei der Raumplanung nicht Rücksicht auf die bestehenden Bauten genommen? Sprich warum wird es von seiten der Gemeinden ermöglicht in Gebieten mit Einfamilienhäusern den Bau von Mehrparteienhäusern zu genehmigen.

mfg
Reinthaler

Raumordnungsgesetz 2008Franz Gruber-Friedberg, 09.07.2008, 18:24

Sg. Damen und Herren

Lese mit Interesse, dass das Begutachtungsverfahren für das ROG 2008 .. mit Ende Mai abgelaufen ist.

Gibt es schon einen Beschluss im steir. Landtag???, Wenn ja, bitte um Termin des Inkrafttretens bzw. um Übermittlung der letztendlich beschlossenen Fassung.

LG Franz Gruber

h.dremel, 26.06.2008, 10:55

da es seit knapp zwei monaten eine neue planzeichenverordnung gibt, wäre es sicher zielführend, bei der stichwortsuche auf die neue gesetzeslage hinzuweisen und nicht auf das gesetz von 2003.
mfg

ZersiedelungA.Halbedl, 07.04.2008, 14:35

"unverständlich"
wir sprechen doch immer von "ZERSIEDELUNG"
WAS HEISST FREILAND!!!
Diese Bezeichnung hat meines Erachtens zwischen einem bebauten Gebiet nichts zu suchen.Oder kommt "FREILAND" nicht von freiem Land??Wie kommt es dazu das eine Parzelle inmitten von 4 bebauten, als FREILAND eingeschätzt wird?? Ein paar Jahre früher entsteht aber ein neues Haus in einem total abgeschieden Dorfteilwo weit enfernt( über die Gemeindestrasse liegend) ein einziges Haus besteht.WO BLEIBT DEN DA DIE RAUMPLANUNG MIT IHREN BESTIMMUNGEN???" Kapfenstein es ist an der Zeit vom Dornröschenschlaf zu erwecken.
Wie kommen solche für den Bürger nachteilige Entscheidungen zu Stande??
"GEHT IN EUCH"es würde vielleicht gut tun und der Allgemeinheit im positiven Sinne nützen!!

FlächenwidmungspläneH. Löschnigg, 22.02.2008, 16:19

Was bedeuten bitte die unten angeführten
Abkürzungen in einem Flächenwidmungsplan?

KG

WA

WA(EZ)

GrundstuecksteuerAlois Halbedl, 20.02.2008, 16:48

meine Frage
ich habe mein Grundstück(versuche seid 10Jahren es in Bauland umzuwandeln)mit Bäumen,Sträucher,Blumen bepflanzt und es wegen des Wildes(als Schutz)eingezäunt.
Auf Grund dessen hat der Buergermeister von
8353 Kapfenstein die STEUER erhöht.
Ist dies verständlich und rechtsmässig in Ordnung??
herzlichen Dank und lieben gruss Alois

Umwandlung in BaulandALOIS HALBEDL, 19.02.2008, 16:03

Sg Damen und Herren
Seit bald jahrzehnten versuche ich meine Parzelle in 8353 Kapfenstein Bauland umzuwandeln.Ich stosse aber auf GRANIT.Beide Anrainerparzellen sind bebaut.Gemeinde Wasseranschluss seid jahren vorhanden.Strom fuehrt vorbei.
Zufahrt von der Gemeindestrasse gegeben.Abwasserleitungsfuehrung an Front vom Grundstueck.Wo hier noch ein Problem zur Abweisung sein koennte weiss ich wirklich nicht.Von einen bürgermeisterlichen Baustopp ist mir nichts bekannt!!!!!
Parz.112 / KG-8353 Kapfenstein
herzlichen Dank und lieben Gruss Alois Halbedl

Entwicklung TurracherhöheTurrachfan, 18.07.2005, 14:08

Die steirische Seite der Turracherhöhe wächst und wächst !!! Die Hüttensiedlungen werden immer größer, die Touristen werden mehr,..... !!! Dringend notwendig wäre ein Zubringerlift samt Abfahrt und das dafür wahrscheinlich notwendige Geld ! Ich denke das die Bergbahnen, die sich sehr bemühen, davon aber zuwenig haben ! Könnte da nicht das Land, wie bei sehr vielen anderen Projekten (Bsp. Tauplitz, Lachtal,..), als Unterstützer, Investor, Projektvorantreiber, in Aktion treten ?
Ich denke das wäre für einen zukünftigen Tourismus in einer aufstrebenden Region sehr sehr wichtig !!!

Lärmschutz in der RaumplanungKnausz Robert, 04.01.2005, 07:15

Gute Gestaltung,gute Inhalte.
Einen wesentlichen, aber immer wieder unterschätzten Fixpunkt in der Raum"planung bildet der "Lärmschutz". In der Raumplanung von A bis Z sollte somit zumindest unter "L" - dem Lärm- oder "S" dem Schallschutz mehr Bedeutung zukommen. Sonst besteht die Gefahr, dass wir in vielen Fällen, vor allem bei Verkehr und Industrie, weiterhin über den Status der nachträglichen Lärmsanierung nicht hinauskommen. Es sei vor allem auch auf die nun zu beachtende Umgebungslärmrichtinie hingewiesen.

Skofitsch Maria, 24.05.2004, 13:53

Ich möchte mich für die ausführlichen aktuellen Informationen , die für mich von großem, fachlichen Interesses sind, herzlichst bedanken und hoffe auch weiterhin, bei dieser Website immer das Aktuelle zu finden. Die Gestaltung finde ich besonders vorteilhaft und gut.
Ein herzliches Danke an den Verantwortlichen!

meine.steiermark.atGerda Missoni, FA17B, 16.03.2004, 12:07

Bin froh über diese kompakte Art der Information: sie ist leserfreundlich im Layout und inhaltlich stets von grossem fachlichen Interesse für mich. Super!
Danke und Grüsse

Seiersbergein Amtsleiter, 15.03.2004, 16:55

Da jetzt die Kaufleute von Graz schreien mag schon sein, dies konnte aber nur geschehen, weil im Rathaus in Graz Tiefschläfer sein müssen.
Kommunalsteuer teilen und Ertragsanteile aufteilen ist nich die Sache von Großgemeinden. Wenn sich dann plötzlich Kleingemeinden auf die Füße stellen und inovativ und kreativ werden, und selbst was auf die Beine stellen, sind sie plötzlich die Bösen.
Raumplanung ist Gemeindesache und da oft nur das, was die LR (Krug, Trost und Missoni) laubt.

Innovation im 21. Jahrhundert http://www.kmuinnovation.comF. BEELER, 22.10.2003, 00:30

Herzliche Gratulation zu dieser innovativen und interessanten Website. Bin mit dem Suchbegriff "Innovationsmanagement" auf diese Site gestossen. Bei dieser Gelegenheit erlaube ich mir, unser Innovationsportal http://www.kmuinnovation.com zu erwähnen, welches insbesondere dem Technologie- und Innovationsmanagement für KMU, Jungfirmen und Start-ups gewidmet ist. Dies als komplementäre Ergänzung und zwecks Synergienutzung zu Ihrer Website.

Martin Stock, 15 Jahre, 02.06.2003, 09:53

Als Schüler bin ich immer wieder auf der Suche nach Informationen rund um unser Heimatland. Hier wurde ich fündig und ich habe mich auch am Quiz beteiligt und auch gleich einen tollen Preis gewonnen: Ein Abendessen mit Dr. Schöggl. Es war ein wunderbares Erlebnis. Danke! Ich werde auch weiterhin mitraten!

überischtliche InformationenJanik Deutscher, 08.05.2003, 10:24

Für einen Geographen und Raumplaner ist die Seite ein gut gestalteter Informationspunkt. Gratulation!

Janik Deutscher, Graz
Koordinator des Master-Studiengangs REGIONLINE - European Policies and Development in Europe

www.regionline.at

Gute SacheDr, Dieter Bader, 04.04.2003, 15:35

Es ist schwer sich als Bürger durch Gesetze Vorschriften und Ämter zu arbeiten. Mit solchen Erklärungen wird alles viel durchsichtiger und einfacher.

Schade dass ein Niederösterreicher so etwas in der Steiermark suchen muss.

Tolle SeiteRobert Stacher, 29.03.2003, 22:33

Hallo,
nach langer Suche im Web habe ich
endlich gefunden nach was ich gesucht habe!
Echt super Seite!
Liebe Grüße aus Graz

HiBeate, 06.03.2003, 10:45

Viele liebe Grüße aus Saalfeld.
Hab euch eigentlich nur zufällig entdeckt aber die Webseite finde ich sehr gut gelungen.
http://www.cedus.de

positiv überraschtgeorg prem, 16.12.2002, 11:18

eigentlich suche ich studiumsbedigt informationen zum thema beteiligungsverfahren in der steiermark - und ich weiß bei gott nicht, wie ich zu dieser seite gekommen bin. ;)
aber ich, oststeirer und student der raumplanung im 5. semester, freue mich, hier eine steiermärkische info-plattform zu "meinem" thema gefunden zu haben.

ErdkundethemaJulia Göttler, 11.12.2002, 11:51

So,
zur Zeit ist unser Thema in Edkunde "Raumplanung" usw.
Ich selbst bin eine Schülerin der MSS 12 des Goethe Gymnasiums Germersheims (Südpfalz).
Da wir in der nächsten Zeit Referate über dieses Thema schreiben müssen, bin ich eine Suchmaschine auf diese Seite gestoßen. Gefällt mir gut... würde mich freuen, wenn mir mal irgendjemand vielleicht Infomaterial bzw. Links ähnlicher Seiten schicken würde!!

Lieben Gruß, Jule

PS: Die Steiermark ist ein schönes Urlaubsziel...

Therme AllerheiligenGasthaus Leodolter Rainer, 13.11.2002, 14:06

Ich finde es sehr gut, wenn wir in unser Region eine Therme bekommen würden,da ich ebenso mit meinem Gasthaus und mit meinen Fremdenzimmern in Pogier einen wirtschaftlichen Aufschwung haben würde.

Ich wünsche dem Unternehmen und den Unternehmern viel Glück und Erfolg.

Willkommen!Thomas Hofer, 30.07.2002, 08:39

Das Gästebuch der Raumplanung Steiermark ist eine Einladung an Sie als Unternehmer, Planer, Entscheidungsträger bzw. ganz allgemein als Bürger, "Raumplanung" mitzugestalten. Deshalb:

Ergänzen Sie das Internet-Angebot der Raumplanung Steiermark mit Ihrem Beitrag.

Schreiben Sie uns ihre Meinung, Ideen oder Erfahrungen zum Thema Raumplanung.

Nutzen Sie diese Plattform als eine Möglichkeit, sich Gehör zu verschaffen.